Bücher kostenlos online ohne Download „Hey, Mr. President …“

„Hey, Mr. President …“ Bücher kostenlos online ohne Download

Wie politisch ist die populäre Kultur? Und wie politisch – oder zumindest: politisch sensibel – ist die theologische Beschäftigung mit der populären Kultur? Mit diesen Fragen setzte sich die Jahrestagung des „Arbeitskreises Populäre Kultur und Religion“ (www.akpop.de) auseinander, die 2009 in Wuppertal stattfand. In bewährter Weise haben Expertinnen und Experten aus verschiedenen Disziplinen und insbesondere aus der Theologie, vielfältige Aspekte des Themas beleuchtet. Es geht um Grundsatzfragen des Verhältnisses von Politik und populären Medien sowie von Theologie und populärer Kultur, um die mediale Inszenierung religiöser Persönlichkeiten wie dem Papst, um religiöse Inszenierungen von politischen Persönlichkeiten wie Arnold Schwarzenegger, um die mediale Präsentation des Historischen bis hin zu politischen und religiösen Dimensionen der Gothic-Jugendszene. Zudem wird die Nutzung neuer Medien bei Wahlkampfkampagnen und die Rolle der Popmusik bei der Inauguration Obamas erörtert.Inhalt:Udo Hahn: Geleitwort Hans-Jürgen Benedict/Andreas Engelschalk/Manfred L. Pirner: Vorwort Manfred L. Pirner: Wie politisch ist die Populäre Kultur? Wie politisch ist die Theologie der Populären Kultur? Joachim Kunstmann: Wie politisch soll eine Theologie der Populären Kultur sein? Hans-Jürgen Benedict: Theologische Existenz zwischen Hochkultur und Popkultur Anja Besand: Populäre Medien und politische Kultur. Eine politikwissenschaftliche Perspektive Johanna Haberer: Populäre Medien und politische Kultur. Eine theologische Perspektive Bernhard Grümme: Heiligsprechung des Trivialen? Überlegungen zur theologischen Hermeneutik populärer Kultur aus der Perspektive einer politisch sensiblen Theologie Michael Wermke: Präsidenten zwischen Panegyrik und Protest – Ein Impuls Joachim Kunstmann: Der Papst ist pop. Umformungen der christlichen Religion im Zeitalter der Popkultur Hans-Martin Gutmann: Hasta la vista, Mr. Governor. Ein fiktives Interview mit dem Gouvernator Inge Kirsner: Vom Terminator zum Gouvernator – eine popularkulturell-politische Fallstudie zu Arnold Schwarzenegger Manfred L. Pirner: Religiöse und politische Selbstsozialisation. Wahrnehmungen und Herausforderungen am Beispiel der Gothic-Jugendszene Michael Wermke: Vergessen und entsorgt? Die Geschichte der DDR und das kulturelle Gedächtnis David Käbisch: Die Friedliche Revolution als Thema im Religionsunterricht Benjamin Benedict: Qualität und Quote im Fernsehen. Szenen einer Ehe
Bücher kostenlos online ohne Download „Hey, Mr. President …“
Kostenlose Entladung!

Buchdetails

  • Qualifikationsbuch:
    4.95 von 5 (346 stimmen)
  • Ursprünglicher Titel: „Hey, Mr. President …“
  • Autor des buches: Hans Jürgen Benedict
  • ISBN: 978-3941854222
  • Sprache: DE
  • Seiten auszählung: 488
  • Datum angeben: 2011-01-27
  • Format: DOC, DJVU, FB2, MOBI, TXT, ODF, iBOOKS, MS WORD
Secured

Bücher kostenlos online ohne Download „Hey, Mr. President …“

„Hey, Mr. President …“ MOBI EPUB von Hans Jürgen Benedict:

Herunterladen „Hey, Mr. President …“


Beschreibung „Hey, Mr. President …“

Bücher für groß und klein. Auf unserer Website können Sie online Lesen oder „Hey, Mr. President …“ MOBI EPUB von Hans Jürgen Benedict in FB2, rtf, epub, txt, pdf-Formate auf Ihr Handy: Android, iPhone, iPad. Sie können das Buch ohne Registrierung Lesen, aber während der Autorisierung können Sie Ihre Kommentare in dem Buch hinterlassen, das Sie Lesen.